Mai 2020: Ich jubel, springe, hüpfe, kann es nicht glauben. Meine Kurzgeschichte „Zimmer 213“ ist die erste, die es geschafft hat. Sie hat sich gegen 150 andere Kurzgeschichten durchgesetzt und wurde für die 6. Ausgabe der Kurzgeschichtenanthologie „Schlaflos im Ellington“ ausgewählt. Ich freue mich umso mehr darüber, denn abgesehen davon, dass Geschichten namhafter Autoren wie Veit Etzold in den ersten Bänden veröffentlicht wurden und das Design mir unglaublich gut gefällt, werden die Einnahmen der Anthologie zum Teil an die Berliner Tafel gespendet. Ein rundum tolles Projekt…

August 2021: …, das aber nicht erscheinen wird, denn leider schließt das Ellington am 16.8.2021 seine Türen. „Das Ende eines Kapitels“, wie die Berliner Zeitung schreibt.

Und was passiert nun mit „Zimmer 213“, dem Raum, in dem sich Julia und Danny immer wieder begegnen, ohne sich zu sehen? Was wird aus ihrer besonderen Freundschaft?

Ich verrate hier nur so viel: Die Geschichte geht ins Lektorat und wird ihren Weg in die Öffentlichkeit finden. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden. 😉

(Foto: (c) felipepelaquim auf unsplash.com)